Engagement bei uns
Praktikum

Die Realisierung interkultureller Projekte ist ein spannendes Gebiet. Mit der Planung über die Organisation und Durchführung bis hin zur Nachbereitung der Begegnungen bieten wir eine breite Palette an Betätigungs- und Lernfeldern. Gern lassen wir uns von Interessierten im Rahmen eines Praktikums über die Schulter schauen.


Dazu bieten wir Praktika für zwei verschiedene Zeiträume an:

April bis August
Im Sommer liegen die Aufgaben eher im operativen Bereich. Er ist die Hauptsaison für unsere interkulturellen Begegnungen und Fortbildungen. Die Schwerpunktaufgaben liegen in der Öffentlichkeitsarbeit und in der Betreuung der Teilnehmenden. Trotzdem besteht viel Spielraum für eigene Ideen, die in Absprache gern ausprobiert werden können.
Doch auch für die organisatorischen Projektvorbereitungen können wir in dieser Zeit engagierte Unterstützung gut gebrauchen. Bei Interesse ist es außerdem möglich, ein Sommerprojekt im Inland selbst zu übernehmen oder mit zu teamen.

Oktober bis Januar / Februar
Im Winter wird es etwas ruhiger und die Arbeitsbereiche sind eher institutionell. Die Projekte des Sommers werden nachbereitet und abgerechnet.
Parallel beginnt jedoch auch die Planungsphase für die Projekte des Folgejahres. Dazu finden Kooperationstreffen verschiedener europäischer Vereine statt, wo man neue Ideen diskutieren kann. Darüber hinaus gilt es z.B. neue Wege und Ausschreibungen zu recherchieren, um z.B. zukünftige Projekte zu finanzieren Je nach Interesse besteht die Möglichkeit, eine eigene Begegnung zu planen und diese dann im Folgejahr umzusetzen.

Voraussetzungen

  • Interesse an der interkulturellen Zusammenarbeit
  • Kontaktfreude
  • Initiative und Engagement
  • Französisch-Kenntnisse

Mindestdauer

  • vier Monate (Es braucht Zeit, sich in die komplexe Arbeitsweise einzuarbeiten.)
Leider ist es uns nicht möglich, das Praktikum zu vergüten.

Bewerbungsunterlagen gern per Email

  • kurzes Motivationsschreiben
  • knackiger Lebenslauf

Mitgliedschaft / Spender

Seit der Gründung 1996 hatten unsere Teilnehmenden Gelegenheit, fast ganz Europa zu sehen. Unser Netz an Partnervereinen wächst stetig. Mit einem kleinen Büroteam und einem Pool freier TeamerInnen setzen wir in jedem Jahr circa 35 Projektideen mit etwa 800 Teilnehmenden um, die wir ohne konstante Förderung der Vereinsarbeit gewährleisten.

Wer das Engagement des interkulturellen netzwerk e.v. dauerhaft unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, Fördermitglied zu werden. Für einen jährlichen Beitrag ab 30 Euro nehmen unsere Mitglieder zu einem ermäßigten Preis an unseren Projekten teil. Außerdem erhalten sie regelmäßig unseren newsletter.

Wer das Engagement des interkulturellen netzwerk e.v. unterstützen, sich jedoch nicht gleich dauerhaft binden möchte, kann dies mit einer einmaligen Spende tun. Selbstverständlich senden wir dafür eine Spendenbescheinigung zu, die bei der Steuererklärung geltend gemacht werden kann.

Hier finden Sie / findet Ihr unseren Antrag auf Mitgliedschaft, weitere Fragen beantworten wir gerne.

Wer möchte, kann uns sehr gerne über den untenstehenden Button des Bildungsspenders eine Spende zukommen lassen. Wir senden umgehend eine Spendenquittung zu. Schon jetzt bedanken wir uns dafür sehr !!!

Runden Sie den Spendenstand auf und helfen Sie mit einer direkten Spende!  

 


Projektspenden

Das interkulturelle netzwerk e.v. führt auch immer wieder Projekte durch, für die es nur wenige Finanzierungsmöglichkeiten gibt. So unterstützen wir z.B. gemeinsam mit zwei französischen und einem polnischen Verein eine Gemeinde in den bulgarischen Rhodopen. Nicht nur im dortigen Waisenhaus, sondern auch in der Grundschule freut man sich über pädagogisches Material und technische Ausstattung. Auch das Know-how, u. A. für den Aufbau eines Vereinslebens, findet bei den Einwohnern des Ortes großes Interesse. Für solche Maßnahmen sind Einzelspenden besonders wichtig. Gerne können Sie sich bei uns über aktuelle Projekte erkundigen, die Sie mit Sachspenden unterstützen möchten.